Hanging Rock - 04.12.2014

Ein letztes Update aus Australien,

 

weil heute unser letzter Tag in Australien ist. Wir haben heute Sue getroffen. Bei ihr wohnen auch gerade einige ToyVoyager. Wir hatten viel Spaß zusammen.

 

/

 

Wir waren alle zusammen bei einem Ort, der Hanging Rock heißt. Anfangs war der Weg noch schön eben.

 

/

 

Die Felsformationen waren wirklich sehr schön – und es war wieder mal sehr warm.

 

/

 

Schau mal, wie lustig diese Steine und Felsen angeordnet sind.

 

/

 

Die Aussicht von hier oben war sehr schön.

 

/

 

Aber man kann es auch sehen, es war ziemlich weit oben auf dem Berg, so daß wir uns erstmal ausruhen mußten.

 

/

 

Bevor wir uns auf den Weg nach Hause gemacht haben, haben wir noch Koalas im Baum gesehen – das war ein passender Abschluß für eine wunderschöne Reise hier in Australien.

 

/

 

Liebe Grüße Helmut


Ballarat – 03.12.2014

Hallo Mama,


heute haben wir den botanischen Garten von Ballarat angeschaut. Diese Kängurus aus Pflanzen haben mir gut gefallen.

 

/

 

Schwarze Schwäne gab es hier auch – in Deutschland werde ich wieder die weißen Schwäne sehen.

 

/

 

Es ist schön, dass es hier so viele Blumen gibt – es war übrigens wieder ein sehr heißer Tag.

 

/

 

Ich habe sogar überlegt, zum Abkühlen in diesen Brunnen zu springen.

 

/

 

Diese Pflanzen gibt es bei uns auch, allerdings blühen sie nicht im Dezember.

 

/

 

Zum Abschluß bin ich noch im schönen Gewächshaus gewesen.

 

/

 

Liebe Grüße Helmut


Mildura-Nationalpark - 02.12.2014

Hello again,


Heute haben wir den Mungo-Nationalpark besucht. Der Mungo-Lake ist ein ausgetrockneter See, aber davon später mehr.


Wir sind eine lange Strecke auf einer unbefestigten Straße gefahren und sind dann in einem Besucherzentrum angekommen. Erst haben wir uns etwas einheimische Kunst angeschaut.

 

/

 

Hinter mir seht Ihr einen alten Schuppen, in dem Schafe geschoren worden.

 

/

 

Drinnen haben wir einiges über die Arbeit damals gelernt.

 

/

 

Dann ging es zu der Hauptattraktion des Nationalparks. An den Abbruchkanten des ausgetrockneten Sees hat sich ein Dünenhalbkreis gebildet, der Walls of China heißt. Es gab superschöne Ausblicke.

 

/

 

/

 

Je nachdem, wie das Licht gerade war, sah der Sand mit den Formationen ganz unterschiedlich aus.

 

/

 

Hier kann man die großen Dünen sehen.

 

/

 

Der Himmel sah auch wunderschön aus.

 

/

 

Dieses Tal gefiel mir besonders gut.

 

/

 

Eine tolle Landschaft, wie ich sie noch nie gesehen habe.

 

/

 

/

 

Es war ein toller Ausflug!

Helmut


Mildura - 01.12.2014

Hallo Mama,


Der Tag heute war hauptsächlich ein Tag im Auto, weil wir viele Kilometer fahren mußten.


Zwischendurch haben wir einmal angehalten und den Murray-River angeschaut.

 

/

 

In Mildura haben wir den Fluß wiedergesehen – allerdings sieht er dort viel ruhiger aus.

 

/

 

Richtig toll wurde es dann aber, als wir Rudi das Rentier mit seinem Schlitten getroffen haben.

 

/

 

Morgen gibt es einen wirklich spannenden Ausflug. Liebe Grüße Helmut


Adelaide - 30.11.2014

Hallo aus Adelaide,


Nach einer langen Zeit in kleinen Orten und in der Natur sind wir nun in Adelaide. Hier gibt es auf einmal wieder große Gebäude.


Hinter mir siehst Du den Bahnhof.

 

/

 

Das Gebäude gefiel mir auch sehr gut.

 

/

 

Wow, der Tannenbaum war richtig groß!

 

/

 

Aus dieser Perspektive sah er auch gut aus – mit den Hochhäusern dahinter.

 

/

 

Wie Du Dir denken kannst, war es auch in Adelaide wieder sehr warm – weit über 30 Grad Celsius.

 

/

 

Darum sind wir an den Fluß gegangen und haben uns in den Schatten gesetzt.

 

/

 

Liebe Grüße

Helmut


Kingscote – 29.11.2014

Hello again,


Heute haben wir eine Wanderung in Kingcote gemacht. Leider war Rike etwas kaputt, weil es warm und drückend war, und der Weg auch nicht wirklich gut beschrieben war. Deshalb gab es für uns auch nur sehr wenige Fotos.


Wir haben ein Denkmal gesehen – besonders gut haben uns dabei die Kängurus gefallen.

 

/

 

Am Strand haben wir schwarze Schwäne gesehen.

 

/

 

/

 

Hier war vor langer Zeit mal eine Pier, heute sitzen dort Vögel und lassen sich trocknen.

 

/

 

Habt Ihr es erraten? Es sind Kormorane.

 

/

 

Dann kamen wir zu unserem Ziel – ein alter Maulbeerbaum. Er wurde 1836 von den ersten Siedlern hier gepflanzt und trägt heute noch Früchte.

 

/

 

Morgen verlassen wir die Insel und fahren in eine große Stadt – das sind wir gar nicht mehr gewohnt… Helmut


Emu Bay – 28.11.2014

Hallo Mama und Lotte,


Nachdem wir die letzten Nächte im Leuchtturmwärterhäuschen verbracht haben, sind wir nun in diesem schicken Haus.

 

/

 

Wir mochten die tollen Blumen im Garten.

 

/

 

/

 

Und der Ausblick war auch sehr schön.

 

/

 

Auf dem Weg zum Strand sind wir noch mal bei den Pelikanen vorbeigekommen. Dieses Mal waren wir noch näher bei Ihnen.

 

/

 

Sie haben sich von uns nicht stören lassen.

 

/

 

Dann sind wir am Strand von Emu Bay gewesen. Es sah wunderschön aus, und das Wasser war gar nicht soooo kalt.

 

/

 

Auf der Bank haben wir uns von dem langen Spaziergang ausgeruht und die Aussicht genossen.

 

/

 

Abends haben wir dann noch Kängurus in der Nähe vom Haus gesehen.

 

/

 

Liebe Grüße Helmut


Little Sahara - 27.11.2014

Hallo Ihr Lieben,


heute sind wir in Little Sahara gewesen – naja, es ist nicht die richtige Sahara, aber es gab hier viel Sand und schicke Dünen.

 

/

 

Hinter mir die Düne ist über 40 Meter hoch – das sieht man auf dem Foto gar nicht.

 

/

 

Der Weg nach oben war sehr steil und anstrengend – dafür war die Aussicht dann sehr schön.

 

/

 

/

 

Auf dem Rückweg habe ich mich neben dieser schönen Blume ein wenig ausgeruht.

 

/

 

Könnt Ihr Euch erinnern, daß wir neulich eine Wanderung gemacht haben, um Pelikane zu fotografieren? Schaut mal, wen wir heute getroffen haben.

 

/

 

Ein kleiner Schwarm Pelikane saß friedlich am Meer.

 

/

 

/

 

Liebe Grüße Helmut


Flinders Chase Nationalpark - 26.11.2014

Hallo Mama, hallo Lotte,


Ein neuer Tag im Nationalpark – heute machen wir eine lange Wanderung, um ein Tier namens Platypus zu sehen. Rike hat uns vorher schon gesagt, daß die Wahrscheinlichkeit, daß wir es sehen, nicht so groß ist, aber natürlich wollten wir es probieren. Wir sind durch eine nette Landschaft gewandert.

 

/

 

Diese Bäume sahen nicht so gesund aus, aber hier gibt es auch immer mal wieder Buschfeuer.

 

/

 

Mir gefielen die kleinen Blumen am Wegesrand.

 

/

 

Dann waren wir endlich an den Wasserlöchern, an denen die Platypusse leben sollen – ein lebendiges haben wir nicht gesehen – aber diese Statue war auch sehr schön.

 

/

 

Morgen müssen wir das schöne Leuchtturmwärterhäuschen verlassen – darum will ich heute noch ein paar Fotos zeigen – hier ist unser Sofa im Wohnzimmer.

 

/

 

Das Möbelstück war wohl schon etwas älter.

 

/

 

Die große Wohnküche hat uns besonders gut gefallen.

 

/

 

Dieser Ofen wird noch mit Holz betrieben.

 

/

 

Die Australier haben Steckdosen, die man an- und abstellen kann. Die alten Steckdosen hier haben uns besonders fasziniert.

 

/

 

Bis bald

Helmut


Flinders Chase Nationalpark - 25.11.2014

Hallo Mama,

 

Heute haben wir eine der Hauptattraktionen des Nationalparks angeschaut – sie heißen Remarkable Rocks. Es ist eine Gruppe von Felsen, die sich etwa 75 Meter über dem Meer befinden.

 

/

 

/

 

/

 

Hinten auf dem Festland konnten wir die Spitze vom Leuchtturm erkennen – auf dem Foto ist es aber irgendwie nicht zu sehen.

 

/

 

Ich konnte mich nicht entscheiden, welcher Felsen am Schönsten aussieht – der bekannteste ist dieser, der den Namen Nase hat.

 

/

 

Es ist wirklich eine tolle Felsformation!

 

/

 

Danach sind wir zu dem Ort Weirs Cove gewandert. Dort war das Lagerhaus für die Leuchtturmwärter. Früher bekamen sie nur alle 3 Monate frischen Vorrat geliefert – alles wurde in diesem Haus gelagert.

 

/

 

Und alles kam per Boot und mußte dann von da unten nach oben transportiert werden. Das war noch eine ganz andere Zeit.

 

/

 

Der Ausblick von hier war wunderschön!

 

/

 

Dann sind wir zur Admirals Arch gefahren.

 

/

 

Ein Stück weiter unten war der Blick noch schöner – und hinter mir liegen Seehunde – kannst Du sie sehen?

 

/

 

Spätestens auf diesem Bild siehst Du sie – sie waren sehr entspannt.

 

/

 

/

 

Wieder ein schöner Tag in Australien!

 

Liebe Grüße Helmut


Flinders Chase Nationalpark - 24.11.2014

G'Day von Kangaroo Island,

 

Ich starte heute gleich mit einem Rätsel – welches Tier kann das sein?

 

/

 

Richtig – das hübsche Hinterteil von einem Ameisenigel – wir h haben einige davon auf unserer Reise gesehen – sie lassen sich allerdings nicht gern fotografieren.

 

Und dann war es wirklich lustig – ein Koala saß mitten auf der Straße. Wir haben später erfahren, daß die Koala-Männer gerade Partnerinnen suchen – und dadurch auch mal tagsüber an unüblichen Stellen zu sehen sind.

 

/

 

Später sind wir dann durch einen Wald gegangen, in dem auch Koalas leben.

 

/

 

Wir haben wieder eine Mutter mit Kind entdeckt.

 

/

 

Die Landschaft sieht hier schon anders aus als zu Hause.

 

/

 

Wir haben wieder ein Wallaby aus der Nähe gesehen.

 

/

 

Das ist der schöne Leuchtturm am Cape du Couedic.

 

/

 

Und in diesem tollen Haus haben wir 3 Nächte verbracht – früher hat der Leuchtturmwärter mit seiner Familie in diesem Haus gewohnt.

 

/

 

Besonders gut hat uns der Kamin gefallen.

 

/

 

Helmut


Coorong Nationalpark - 23.11.2014

Hallo Ihr Lieben,

 

Kaum waren wir heute gestartet – da sahen wir schon diesen Riesenhummer.

 

/

 

Auf unserem Weg nach Kangaroo Island haben wir im Coorong Nationalpark angehalten, um einen Spaziergang zu machen.

 

/

 

Es ist eine hübsche Gegend mit Wasser und Dünen – die Pelikane, die wir uns anschauen wollten, waren scheinbar gerade woanders unterwegs.

 

/

 

Wir sind dann mit einer Fähre nach Kangaroo Island gefahren und haben noch einen kleinen Spaziergang gemacht. Hinter mir kannst Du wieder schicke rote Felsen sehen – und in der Ferne ist das Festland von Australien.

 

/

 

Dieses Schild ist schön – allerdings ist die Pinguin-Kolonie wohl nicht mehr hier. Über den Grund sind sich die Leute hier nicht einig. Entweder sind es die Seehunde oder das schlechtere Futterangebot. Wenigstens habe ich einen Pinguin auf dem Schild gesehen.

 

/

 

Liebe Grüße Helmut


Cape Bridgewater - 22.11.2014

Hallo Mama und Lotte,


Ein neuer schöner Strand – dieses Mal am Cape Bridgewater.

 

/

 

Der Strand war aber gar nicht unser Hauptziel. Wir wollten diesen 'versteinerten Wald' sehen – und er war wirklich schön.

 

/

 

Es gibt 2 Theorien, aus was dieser versteinerte Wald besteht – eine besagt, dass es unter einer großen Sanddüne verschüttete Bäume sind, die andere Theorie geht davon aus, dass es Steinformationen sind. Egal, wir fanden sie schön.

 

/

 

Ganz in der Nähe gab es ein Blowhole. Wir konnten tolle hohe Wellen sehen, die hier an die Küste schlugen.

 

/

 

Später haben wir noch den blauen See in Mount Gambier angeschaut. Er ist nur wenige Wochen im Jahr so schön blau – ansonsten ist er wohl eher grau. Er dient übrigens zur Wasserversorgung für die Stadt.

 

/.

Auf diesem Foto sieht man etwas sehr Erstaunliches – es heißt Woakwine Cutting. Ein Farmer hat eine tiefe Schneise in das Land gegraben, um aus Sumpfland Farmland zu machen. Diese Schlucht ist an der höchsten Stelle über 28 Meter hoch – und sie ist einen Kilometer lang. Das ganze Unternehmen hat 3 Jahre gedauert.

 

/

 

Helmut


Rund um Port Campbell - 21.11.2014

Hallo Mama,


Hurra –die Sonne scheint, das hatten wir ja auch geplant. Unser erster Halt war bei 'The Arch'. Das Meer sah hier schon wieder sehr schön aus, wenn es auf die Küste trifft.

 

/

 

Hinter mir kannst Du die Formation 'The Arch' sehen, echt schick, oder?

 

/

 

Zu der nächsten Formation – London Bridge – gibt es eine spannende Geschichte zu erzählen. Vor einigen Jahren, war der Teil im Meer noch mit dem Festland verbunden. Dann stürzte mitten am Tag das Mittelstück ein. 2 Touristen, die auf dem äußeren Stück standen, mussten mit dem Hubschrauber gerettet werden. Solche Abenteuer wollten wir gar nicht haben.

 

/

 

Dann sind wir zu 'The Grotto' gewandert – der Blick durch die Grotte war wunderschön.

 

/

 

Gestern waren wir schon bei den 12 Aposteln gewesen – heute bei Sonnenschein sah es ganz anders aus, mir gefiel es hier gestern aber auch gut.

 

/

 

/

 

In die andere Richtung war der Blick fast noch schöner, weil die Sonne besser auf die Felsen schien.

 

/

 

Schön, dass ich Euch den Teil von der Great Ocean Road zeigen konnte, die Papa damals nicht gesehen hat.


Sonnige Grüße Helmut


Great Ocean Road - 20.11.2014

Hello again,


wir wollen zu einem bekannten Leuchtturm fahren – er heißt Cape Otway Lighthouse. Zu Hause haben wir schon mal die Karte studiert, was man dort alles sehen kann.

 

/

 

Das erste Gebäude war die Telegrafenstation.

 

/

 

Die alte Schreibmaschine war echt toll.

 

/

 

Und dann sind wir beim Leuchtturm angekommen.

 

/

 

Wir sind hinaufgestiegen – und der Ausblick von oben war sehr schön.

 

/

 

Hilfe, was ist das für ein großes Auge neben uns?

 

/

 

Keine Angst, es war ein sehr freundlicher Wal, der uns von seinem Leben im Meer berichtet hat.

 

/

 

Auf unserem weiteren Weg haben wir Koalas gesehen – das war total aufregend. Es war eine Mutter mit ihrem Kind.

 

/

 

/

 

Dann sind wir zu der wohl bekanntesten Felsformation an der Great Ocean Road gekommen. Die 12 Apostel. Sie sehen wirklich schön aus.

 

/

 

 

/

 

Weil das Wetter nicht so schön war, haben wir beschlossen, morgen noch mal hierher zu fahren – vielleicht haben wir dann mehr Sonnenschein.

 

Zu Hause gab es dann etwas Stärkendes zu Trinken.

 

/

 

Kleine Fee hatte ein Mädchengetränk – Breezer mit Himbeergeschmack.


/

 

Ich hatte hingegen ein Männergetränk – Cola mit Whiskey.


/

 

Ein schöner und leckerer Abend!


/

 

/

 

Liebe Grüße Helmut


Apollo Bay - 19.11.2014

Hallo vom Festland,

 

Wir haben Tasmanien verlassen und sind nun auf dem Festland unterwegs. Unser erster Stop war Bells Beach – ein berühmter Strandabschnitt für Surfer.

 

/

 

Es hat richtig Spaß gebracht, den Surfern zuzuschauen.

 

/

 

/

 

Dieser schöne Ort heißt Point Addis.

 

/

 

Nachdem wir leckere Burger gegessen haben, sahen wir wunderschöne Kakadus.

 

/

 

Allerdings haben sie ziemlich gebettelt – schaut mal, was sie mit diesem armen Mann angestellt haben, der ihnen übrigens nichts abgegeben hat.

 

/

 

Am Nachmittag sind wir in Apollo Bay angekommen und haben einen schönen Spaziergang am Strand gemacht.

 

/

 

/

 

Es gab dort auch einen kleinen Hafen, der uns gut gefallen hat.

 

/

 

/

 

Auf dem Rückweg zu unserem Motel haben wir noch Kunst aus Holz gesehen.

 

/

 

Das war ein schöner erster Tag an der Great Ocean Road. Helmut


Port Arthur - 18.11.2014

Ein letzter Gruß von Tasmanien,


zum Abschluß unserer schönen Zeit auf Tasmanien haben wir uns etwas Kulturelles ausgesucht – in Port Artur gab es früher ein großes Gefängnis – heute ist alles ein Museum geworden. Das war unser erster Blick auf die Gebäude – durch Buschfeuer ist einiges zerstört worden.

 

/

 

/

 

Das war damals sicherlich keine schöne Zeit für die Gefangenen.

 

/

 

Die schlimmsten Fälle kamen in Einzelzellen in diesem Gefängnis.

 

/

 

Dieses Haus gehörte einem Arzt – er hat viel besser gelebt – aber warum alles in rosa eingerichtet war, weiß ich nicht. Allerdings finden Schweinchen wie ich die Farbe toll!

 

/

 

Hinter mir seht Ihr die Überreste der Kirche.

 

/

 

In diesem Bereich wurden Schiffe gebaut.

 

/

 

/

 

Vor dem einen Haus habe ich diese schöne Blume gesehen.

 

/

 

Es war ein sehr spannender Besuch in dem Museum, am Nachmittag sind wir zurück nach Melbourne geflogen. Helmut


Tasman Peninsula - 17.11.2014

Hallo Mama und Lotte,


Heute erkunden wir die tasmanische Halbinsel, wenn ich das richtig übersetzt habe. Nach einer längeren Fahrtstrecke haben wir an diesem Kanal angehalten.

 

/

 

Es gab etwas Leckeres zur Stärkung. Das war natürlich etwas für mich!

 

/

 

Dann sind wir zum Tessellated Pavement gefahren – dort hat die Natur eine Art Schachbrett in die Felsen geritzt – das sah lustig aus und auch die Umgebung war sehr schön.

 

/

 

/

 

Der nächste Stop war bei der Tasmans Arch.

 

/

 

Diese Gegend heißt Teufels Küche, wahrscheinlich weil dort bei starkem Wind das Wasser sehr wild gegen die Felsen schlägt.

 

/

 

Es war unsere letzte Nacht im Wohnmobil – wir TVs hatten viel Spaß und durften hier oben schlafen.

 

/

 

Direkt vor dem Wohnmobil haben wir diesen schönen einheimischen Vogel gesehen – ein Kookaburra.

 

/

 

Liebe Grüße Helmut


Freycinet Nationalpark - 16.11.2014

Hallo Mama und Lotte,


Wir sind nun im Freycinet Nationalpark – hier gibt es die berühmte Wineglass Bay, aber der Weg zum Aussichtspunkt soll sehr anstrengend sein mit über 600 Stufen – darum sind wir zum Cape Tourville gefahren und haben von dort in die Bay geschaut. Okay, sie war weit weg und das Wetter war nicht so klasse, aber wir haben sie gesehen.

 

/

 

Auf dem Weg haben wir einen Leuchtturm gesehen.

 

/

 

Danach sind wir in den Ort Coles Bay gefahren – er ist nicht weit weg von unserem Aussichtspunkt vorhin, aber das Wetter war viel besser. Es sieht hier doch wirklich wunderschön aus.

 

/

 

/

 

Nachdem wir eine sehr leckere Pizza gegessen haben, haben wir weiter schöne Ausblicke auf diese tollen Buchten genossen.

 

/

 

Hier gibt es auch so schöne rote Steine wie in der Bay of Fire.

 

/

 

/

 

Ich hätte hier ewig sitzen können.

 

/

 

Abends hatten wir dann leckeres Essen – es sind Salt & Vinegar-Chips, die total gut schmecken. Dazu gab es einen australischen Rotwein.

 

/

 

/

 

Prost! Helmut


Bay of Fire - 15.11.2014

Hallo Ihr Lieben,


Heute fahren wir ans Meer, aber erstmal sind wir durchs Gebirge gefahren – und haben an einem schönen Lookout angehalten.

 

/

 

Der nächste Stop war für einen Wasserfall – wir sind wieder durch Regenwald hingegangen – und haben uns zwischendurch mal ausgeruht.

 

/

 

Das ist der St. Columba Wasserfall. Er ist 90 Meter hoch!

 

/

 

Dann kamen wir ans Meer – wir wird es dort hinten aussehen?

 

/

 

Es war traumhaft schön – der Strand hatte hellen Sand und das Meer eine tolle Farbe!

 

/

 

/

 

Und es gibt hier diese roten Steine, auf denen man übrigens gut in der Sonne sitzen kann.

 

/

 

/

 

Wir haben noch mal einem anderen Strandabschnitt angehalten – im Sommer ist es hier bestimmt voll!

 

/

 

Auf dem Campingplatz haben wir neue einheimische Tiere getroffen – dieses Mal waren es hübsche Vögel.

 

/

 

/

 

/

 

Bis bald Helmut


Launceston - 14.11.2014

G'day aus Australien,


so grüßen die Menschen hier. Hinter mir kannst Du einen schicken See von Launceston sehen. Er heißt First Basin.

 

/

 

Wir sind mit einer Seilbahn darüber gefahren – das war total aufregend. Wir TVs durften allerdings nicht schaukeln!

 

/

 

/

 

Nachdem wir ausgestiegen sind, haben wir in einem Pavillon einen hübschen Pfau gesehen.

 

/

 

/

 

Dann sind wir an der Cataract Gorge entlang gewandert. Sie hat mir richtig gut gefallen.

 

/

 

/

 

/

 

Nach längerer Zeit waren wir mal wieder in einer Stadt. Sie hatte schöne Gebäude.

 

/

 

In einem Park war ein schöner Springbrunnen...

 

/

 

...in dem sogar Seerosen waren.

 

/

 

/

 

Das weiße Gebäude ist das Rathaus, der schicke Turm gehört zur Post.

 

/

 

Dieser schicke Brunnen stand mal vor dem City Park, ist aber irgendwann in den Park versetzt worden.

 

/

 

Es war ein sehr schöner Tag in Launceston.

Viele Grüße Helmut


Cradle-Mountain-Nationalpark - 13.11.2014

Hallo Mama und Lotte,

Wir haben einen zweiten Tag im Cradle-Mountain Nationalpark verbracht. Irgendwie war es der Tag der Wasserfälle. Wir haben mit dem Pencil Pine Wasserfall begonnen.

 

/

 

Der nächste schöne Wasserfall heißt Cascade Wasserfall.

 

/

 

Dann sind wir wieder eine Strecke gewandert – dieses Mal aber nicht so lange wie gestern.

 

/

 

Den Kynvet Wasserfall haben wir dann von oben betrachtet.

 

/

 

Auf unserem weiteren Weg sind wir an schönen Blumen vorbeigekommen.

 

/

 

Später sind wir ein Stück auf dem Overland Trail gewandert – aber nicht den ganzen Trail. Er dauert einige Tage und führt von einem Ende des Nationalparks zum anderen.

 

/

 

Dann haben wir noch mal Wombats gesehen – dieser hier war ganz nah – ich hätte ihn streicheln können, aber das macht man mit Wildtieren nicht.

 

/

 

Wir haben in der Ferne auch noch eine Wombat-Mutter mit ihrem Kind gesehen.

 

/

 

Sieht das Kleine nicht goldig aus?

 

/

 

Morgen fahren wir mal wieder in eine Stadt – da gibt es wahrscheinlich keine wilden Tiere... Gruß Helmut


Cradle-Mountain-Nationalpark - 12.11.2014

Hallo aus dem Cradle-Mountain Nationalpark.


Als erstes möchte ich heute Fotos von Kleine Fee zeigen, sie hat eine wirklich verantwortungsvolle Aufgabe.

 

/

 

Sie zeigt unseren Nationalpark-Ausweis vor!

 

/

 

Im Cradle-Mountain-Nationalpark fahren Shuttle-Busse – wir waren in einem unterwegs.

 

/

 

Wir sind zum Dove Lake gefahren und wollen nun einmal um ihn herum wandern – ob das ein guter Einfall ist?

 

/

 

Die Aussicht ist auf jeden Fall schön – und das Wetter besser, als es auf den Fotos aussieht.

 

/

 

Am See wachsen viele Bäume, es ist fast eine Art Regenwald.

 

/

 

Hier hatten wir ungefähr die Hälfte des Weges geschafft.

 

/

 

Sieht es hier nicht wundervoll aus – aber ich kann eine lustige Geschichte erzählen. Der Weg sollte einfach sein, scheinbar war er für unsere Menschen nicht so einfach, sie waren bei steilen Anstiegen ziemlich am Schnaufen und schimpften über die Parkverwaltung. Wir TVs im Rucksack waren viel entspannter.

 

/

 

Soooo schlimm sieht der Weg doch nicht aus, und ob es wirklich anstrengend ist, auf fast 1000 Metern zu wandern?

 

/

 

Diese Aussicht ist wohl das bekannteste Motiv –das alte Bootshaus am See und dahinter die Berge.

 

/

 

Auf dem Weg zur Bushaltestelle haben wir dann noch einen einheimischen Bewohner getroffen.

 

/

 

Es ist ein Wombat – und er war sehr entspannt, obwohl er direkt neben dem Wanderweg unterwegs war.

 

/

 

/

 

Abends auf dem Campingplatz hat uns dann noch ein Bewohner Tasmaniens besucht.

 

/

 

Rike hat sogar einen Moment erwischt, als das Kind aus dem Beutel geschaut hat.

 

/

 

Viele Grüße Helmut


Unterwegs auf Tasmanien - 11.11.2014

Helau Mama,

der Tag begann gleich mit einem schönen See, dem See St Clair.

 

/

 

/

 

Wir sind bis zu einem Fluß gewandert, der ganz schön wild über Steine gesprungen ist.

 

/

 

Schau mal, was für ein riesiger Baum, leider ist er umgefallen und lag auf dem Wanderweg, deshalb ist er durchgesägt worden.

 

/

 

Dann sind wir noch mal an den See gegangen – dieser Ausblick war auch sehr schön.

 

/

 

Später haben wir einen Halt beim Franklin-River gemacht.

 

/

 

Nachdem wir gestern schon einen tollen Wasserfall gesehen haben, sind wir heute zu einem anderen gewandert – die Wanderwege hier auf Tasmanien sind sehr schön ausgebaut.

 

/

 

Am Wegesrand gab es schicke kleine Blumen. Man merkt, dass hier Frühling ist.

 

/

 

Auf dem Weg sind wir an einem Fluß vorbeigekommen, neben dem ein riesiger Farn stand.

 

/

 

Dann haben wir die Nelson Falls erreicht, sie sind 35 Meter hoch – und auch total schön.

 

/

 

Kurz vor unserem heutigen Übernachtungsort haben wir noch einen tollen Ort besucht. Wir sind auf die Aussichtsbrücke gegangen.

 

/

 

Die Aussicht war total toll!

 

/

 

Aber richtig spannend war dieser Ausblick in die Tiefe – hier ist früher Kupfer abgebaut worden – und ein großes Loch ist übrig geblieben, in dem nun ein Kratersee zu sehen ist.

 

/

 

Unser Wohnmobil sieht auch vor dieser Kulisse toll aus, aber irgendwie sind die Parkplätze zu klein gewesen...

 

/


Liebe Grüße

Helmut


MT Field Nationalpark - 10.11.2014

Und wieder melde ich mich aus Tasmanien.


Heute Morgen haben wir unser Wohnmobil abgeholt und fahren nun damit über die Insel. Wir haben unseren ersten Nationalpark besucht – es ist der Mt Field National Park. Wir sind einen schönen Weg durch den Regenwald gegangen – es gab dort viele große Farne.

 

/

 

Und diesen wunderschönen Wasserfall – er war noch höher als auf dem Foto, aber Rike sagte etwas von Gegenlicht und man könnte ihn so nicht fotografieren.

 

/

 

/

 

Danach sind wir auf unseren ersten Campingplatz gefahren – hinter mir siehst Du unser Wohnmobil – schick, oder?

 

/


Mutti und Lotte, sicherlich ist Euch aufgefallen, daß ich meinen Hut nicht mehr aufhabe, aber er ist mir gerade etwas groß, so daß er mir immer von den Ohren rutscht, also haben wir beschlossen, daß ich auch ohne ihn schön genug bin.

Liebe Campergrüße

Helmut


Hobart - 09.11.2014

Hallo Mama,


Heute sind wir in Hobart auf Tasmanien angekommen. Weil das Wetter schön war und wir viel erleben wollen, haben wir die Stadt erkundet. Das war eine hübsche Kirche.

 

/

 

Es gibt hier einen schönen Hafen.

 

/

 

Wo sitzen wir hier wohl?

 

/

 

Wir haben diese bezaubernde Hasendame kennengelernt.

 

/

 

In Deutschland ist es Herbst, hier ist Frühjahr und es blühen viele Blumen.

 

/

 

Tasmanien gefällt mir richtig gut.

 

/

 

Es gibt viele Parks in Hobart – in diesem war sogar ein schicker Springbrunnen.

 

/

 

Aber auch sehr schöne Gebäude.

 

/

 

Morgen wollen wir mit einem Wohnmobil weiterfahren – ich bin schon sehr gespannt.

Gruß Helmut


Melbourne – 08.11.2014

Hallo aus Australien,


Nach 2 langen Flügen - von Berlin nach Doha und von dort nach Melbourne – sind wir heute gleich in die Stadt gefahren. Sie haben hier lustige Verkehrsmittel.

 

/

 

/

 

Das Gebäude hinter mir steht auf dem Federation Square.

 

/

 

Von dem Platz aus konnte ich die schöne Flinders Street Station sehen – und dahinter einige Hochhäuser.

 

/

 

Ich war ziemlich aufgeregt, wir wollen auf das hohe Gebäude hinter mir fahren- das Aussichtsdeck dort ist das höchste auf der Südhalbkugel.

 

/

 

Es war toll – von hier oben sie die Flinders Street Station ganz klein aus.

 

/

 

Hinter mir kannst Du sogar das Meer sehen.

 

/

 

Wow, da oben bin ich gewesen.

 

/

 

Es war ein schöner Tag in Melbourne – leider war es mit 36 Grad wirklich warm...

 

/

 

Liebe Grüße von Down Under

Helmut


Halloween

Hallo Mama,


Wir waren heute Dicker Kumpels Oma besuchen – und was ist uns aufgefallen? Es ist Halloween – hurra!

 

/

 

Wir haben uns als Geister verkleidet und haben uns vor die Tür gestellt.

 

/

 

Wir sehen gruselig aus, oder?

 

/

 

Wir hatten Glück, es gab Süßes für uns!

 

/

 

Schau mal, ich habe gruslige Zähne bekommen.

 

/

 

Wir hatten viel Spaß!

 

/

 

Gruselige Grüße Helmut


Sülfeld

Hallo Mama, hallo Lotte,


heute war das Wetter schön und wir sind ein wenig spazieren gegangen. Hinter mir siehst Du Dicker Kumpels Lieblinsgsbaum – er ist in jeder Jahreszeit wunderschön!

 

/

 

Dieser kleine See sieht immer wieder schön aus.

 

/

 

Wir waren 20 Minuten unterwegs und mußten uns erstmal ausruhen.

 

/

 

/

 

Dieser kleine Fluß sieht auch im Herbst schön aus.

 

/

 

/

 

Liebe Grüße Helmut